Ingenieurbüro für Maschinenbau für Österreich, Deutschland & Schweiz

Die Kombination aus dem hohen Engagement für unsere Kunden und einer mehr als drei Jahrzehnten währenden Berufserfahrung, die sämtliche Stationen vom Schlosserlehrling bis hin zum Leiter der Instandhaltung in der Papier- und Zellstoffindustrie durchschritten hat, zeichnet Herrn DI (FH) Ing. Gebhard Fellner aus. Auf dieser soliden Grundlage führt er unser Ingenieurbüro für Maschinenbau für Österreich, Deutschland & Schweiz seit Langem erfolgreich. Daneben tritt er unter anderem in Ungarn als Verantwortlicher für jeden Anwendungsbereich in der Industrie und international für andere Kollegen als Key Account in der Papier- und Zellstoffindustrie auf. Entsprechend konnte er auch in seiner Funktion in unserem Unternehmen auf Konzernebene die unterschiedlichsten Prozesse wie „best practise and cross learning“, KVP oder Arbeitssicherheit im Instandhaltungsbereich mit großem Erfolg begleiten und betreuen.

Vielfältige Interessensgebiete und fokussierte Professionalität

Darüber hinaus verfügt DI (FH) Ing. Fellner auf dem Gebiet der Spezialschmierstoffe über umfassendes Know-how und ebenfalls eine jahrzehntelange Erfahrung. Das Spektrum reicht dabei von der Auswahl über die Auslegung und Produktentwicklung bis hin zur Umstellung und Anwendung beim Kunden an der Maschine. Fokussiert wird dabei stets auf Faktoren wie Verfügbarkeit, Betriebssicherheit, Verlängerung des Lebensdauerzyklus von Maschinen sowie auf die IH-Kosten.

Ebenfalls auf der Erfolgsspur befand sich Herr DI (FH) Ing. Gebhard Fellner neben seiner Tätigkeit in unserem Ingenieurbüro für Maschinenbau für Österreich, Deutschland & Schweiz mit seinem „Consulting“ bei einem national wie international führenden Konzern in der Papierindustrie hinsichtlich der Instandhaltung zum Thema „cross learning, best practices“. Gleiches gilt auch für seine innovativen und zeitgemäßen Ideen bezüglich der Reduzierung von ungeplanten Ausfällen.

Die Symbiose aus diesem gesammelten, umfassenden Wissen und seinen reichhaltigen praktischen Erfahrungen machte ihn zur idealen Besetzung als Lektor für den Lehrgang „Asset Management and Maintenance Technologies“. Hierbei konnte er seine Leidenschaft und sein tiefgehendes fachmännisches Know-how in dem Fachgebieten Tribologie und Instandhaltung an Studenten weitergegeben.

Instandhaltung

  • Instandhaltungstechnik
  • Instandhaltungsaudit
  • Troubleshooting
  • Optimierung der Instandhaltung
  • Stillstandsplanung und -koordination
  • Gemäß „Pareto-Effekt“, oder 80-zu-20-Regel, werden 80 % der Ergebnisse mit 20 % des Gesamtaufwandes erreicht. Allerdings gestalten sich die verbleibenden 20 % der Ergebnisse am arbeitsintensivsten, denn diese bereiten mit 80 % die meiste Arbeit.


BMT: Ihr kompetenter Partner in Sachen Ingenieurbüro für Maschinenbau für Österreich, Deutschland & Schweiz.